Geld

„Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein.“

Das sagen oft Menschen, die wenig haben. Sind die Menschen wirklich beruhigt, die viel haben? Was haben sie dafür zurückgestellt? Ist jetzt Sicherheit da?

Viele Menschen verbinden mit Geld Gefühle von Angst.

  • Angst zu wenig zu haben
  • Angst es zu verlieren
  • Angst Lebensgenuss zu verpassen
  • Angst den Lebensstandard zu verlieren

 

oder ihnen ist Geld egal – besser nicht zuviel darüber nachdenken.

Fast immer ist der Geldbeutel die empfindlichste Stelle am Menschen, nicht umsosnts sagt der Volksmund: „Beim Geld hört die Freundschaft auf“.

Mit meinem beruflichen Hintergrund aus der Honorarberatung für Vermögensplanung habe ich erlebt, wie wesentlich die innere Haltung zu Geld ist – mehr als alle Beratung „zur Sache“.

Zeige mir, wie Du mit Geld umgehst, und ich sage Dir wer Du bist.

Wollen Sie wissen wer Sie sind?